DEUTSCH

NEWS

Aktuelle Marktentwicklung

Die Finanzmärkte befinden sich in einem Gezerre zwischen einem zyklischen Konjunkturabschwung und einer erneuten geldpolitischen Lockerung der grössten Notenbanken. Der ungelöste Handelskonflikt macht die Situation komplexer. Konjunkturell sieht es in den USA am besten aus. Die Eurozone bewegt sich am Rande der Stagnation und China bleibt mit einem Wachstum von 6%, das immer noch doppelt so hoch ist wie in den am meisten wachsenden westlichen Volkswirtschaften, der wichtigste Faktor für die weltweite wirtschaftliche Entwicklung.

Historische Daten zeigen, dass der weitere Verlauf der Aktienmärkte wesentlich davon abhängt, ob sich die inzwischen auch in den USA abzeichnende konjunkturelle Abkühlung zu einer Rezession auswächst oder nicht. Grundsätzlich sind die jüngsten Zinsrückgänge für die Aktienmärkte unterstützend. In der Vergangenheit zogen die Aktienmärkte immer dann deutlich an, wenn es nach Zinsrückgängen nicht zu einer Rezession kam.

Saisonal betrachtet sind an den Aktienmärkten die kommenden drei Monate, August bis Oktober, ungünstig, da rückläufig. Bemerkenswert ist die hohe Konzentration der institutionellen Investoren auf die grossen, defensiven Qualitätsaktien. Entsprechend sind diese Wachstumsaktien im Vergleich zu den Substanzwerten auf einem 20-Jahres Hoch in ihrer Bewertung. Obwohl die Markttechnik für Substanzwerte und konjunkturempfindliche Aktien spricht, kann sich diese Konzentration weiter fortsetzen. Trends können länger dauern, als die Anleger dies erwarten. Solange die Zinsen niedrig bleiben, oder wie zuletzt sinken, und solange sich weltweit keine klaren Anhaltspunkte einer Besserung der wirtschaftlichen Entwicklung abzeichnen, könnte diese Entwicklung weiter gehen.

So setzen wir im Aktienportfolio weiterhin auf Unternehmen mit nachhaltigem Wachstum und legen den Fokus auf defensivere Branchen wie Basiskonsumgüter und Gesundheit. Wir mögen auch qualitativ hochwertige Versicherungsunternehmen, sowie IT Unternehmen, die dank ihrer Marktmacht hohe Gewinnmargen erzielen können.

< zurück